Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Was bietet FairintheAir an?

1.1 Nach der EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 können Sie im Falle von Flugverspätungen, Annullierungen oder Überbuchungen i. w. S. Ansprüche haben. Diese Ansprüche setzen wir für Sie erfolgsbezogen durch. Dazu ermächtigen Sie uns, die Forderung in Ihrem Namen durchzusetzen. Beachten Sie, dass die auf unserer Webseite dargestellten Informationen, insbesondere unser Entschädigungsrechner, unverbindlich sind. Die entsprechenden Aussagen sind nicht Grundlage des abzuschließenden Vertrags zwischen Ihnen und FairintheAir.

1.2 In einem ersten Schritt werden die Ansprüche gegen die Fluggesellschaften außergerichtlich durchgesetzt. Dazu werden die erforderlichen Informationen bei den Fluggesellschaften und über weitere Datenbanken eingeholt.

1.3 Können wir die Forderungen außergerichtlich nicht durchsetzen, erfolgt die Durchsetzung der Ansprüche durch einen unserer Vertragsanwälte - auf unsere Kosten und notfalls auch gerichtlich.

Dies setzt voraus, dass Sie uns alle Informationen zur Verfügung stellen, die wir zur Durchsetzung der Forderung benötigen.

  1. Wie kommt der Vertag zustande, was brauchen wir von Ihnen?

2.1 Die Möglichkeit zum Vertragsschluss besteht nach Eingabe Ihrer Daten in unseren Entschädigungsrechner. Dabei teilen Sie uns sämtliche dort geforderten Informationen mit. Der Entschädigungsrechner erkennt aufgrund der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen, ob ein Anspruch bestehen könnte.

Sollte letzteres der Fall sein, wählen Sie die Schaltfläche [Jetzt in Auftrag geben] an oder übersenden Sie uns die durch uns zur Verfügung gestellten und erbetenen Dokumente. So machen Sie uns ein Angebot zum Abschluss eines entgeltlichen Geschäftsbesorgungsvertrages. Der Geschäftsbesorgungsvertrag beinhaltet die Durchsetzung der Haupt- und Nebenforderungen. Das Angebot nehmen wir durch Erklärung an (sog. „Annahmeerklärung“). Die Erklärung kann per E-Mail, schriftlich oder durch das reine Geltendmachen der Entschädigung gegenüber den Fluggesellschaften erfolgen.

2.2 Die abgefragten Informationen sind vollständig und umfassend abzugeben. Sie müssen diese korrigieren, sofern Sie feststellen, dass sie bei der Eingabe einen Fehler gemacht haben. Wir weisen nochmals darauf hin, dass die unter 1.3 abgefragten Informationen vollständig und umfassend abgegeben werden müssen.

  1. Was kostet das Ganze?

3.1 Unser Honorar beträgt einen vorher vereinbarten Prozentsatz auf die durchgesetzte Forderung. Die gesetzliche Umsatzsteuer kommt hinzu. Die Berechnung unseres Honorars erfolgt auf der Grundlage dessen, was mit Beginn unserer Tätigkeit, das ist die außergerichtliche Aufforderung die Haupt- und Nebenforderungen zu leisten, von den Fluggesellschaften gezahlt wird. Verzugszinsen, die mit dem Ablauf der Frist in dem ersten durch uns versandten Schreiben anfallen, fallen zu 100 % uns zu. Der Prozentsatz unseres Honorars wird im Rahmen unserer Beauftragung angegeben. Sachleistungen nehmen wir nicht an. Unser Honorar erhalten wir auch, wenn die Fluggesellschaft etwa durch Scheck an Sie leistet.

3.2 Können wir Ihren Anspruch nur teilweise realisieren, berechnen wir unser Honorar auf der Grundlage des vorher vereinbarten Prozentsatzes auf den Teilbetrag. Die gesetzliche Umsatzsteuer kommt hinzu. Entsprechendes gilt, wenn ein Vergleich mit der Fluggesellschaft geschlossen wird.

3.3 Es fällt für Sie kein Honorar an, wenn wir keinen Erfolg haben.

  1. Wie rechnet FairintheAir ab und wie erhalte ich mein Geld?

4.1 Die Abrechnung erfolgt, sobald Zahlungen der Fluggesellschaften bei uns eingehen. Wir ziehen das auf uns entfallene Honorar zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer von der Zahlung ab. Zinsen erhöhen unser Honorar und dementsprechend auch den auf das Honorar entfallenden gesetzlichen Umsatzsteueranteil.
Das kann im Falle der Durchsetzung mithilfe von Anwälten auch über die Anwälte erfolgen.

4.2 Dies setzt natürlich voraus, dass sie uns alle für die Abrechnung erforderlichen Unterlagen zur Verfügung gestellt haben.

4.3 Die Abrechnung setzt Auszahlungsmöglichkeit voraus. Auszahlungsmöglichkeit kann eine Kontoverbindung oder ein PayPal-Account sein. Verfügen Sie über keine der genannten Möglichkeiten, können wir Ihnen das Geld auch in bar auszahlen, wobei dafür pauschal Gebühren anfallen können, die Sie zu tragen haben. Betreffen Zahlungen der Fluggesellschaften, die diese für Sie realisiert haben, auch Mitreisende, sind Sie verpflichtet, diese umgehend an jene weiterzuleiten.

  1. Was brauchen wir von Ihnen?

5.1 Die Durchsetzung Ihrer Forderungen setzt voraus, dass Sie uns den Grund der Flugverspätungen, des Flugausfalls oder ähnlichem vollständig mitteilen.

Liegen uns diese Informationen nicht vollständig vor, können wir nicht für sie arbeiten. Die angeforderten Unterlagen und Informationen müssen vollständig und richtig sein. Auf Nachfrage müssen Sie entsprechende Informationen oder Unterlagen nachreichen. Notfalls stehen Sie uns als Zeuge vor Gericht zur Verfügung.

5.2 Die Durchsetzung Ihrer Forderung setzt ebenfalls voraus, dass Sie uns mitteilen, wenn die Fluggesellschaft sich mit Ihnen in Verbindung setzt oder diese an Sie leistet. Unter Leistung verstehen wir die Zahlung von Geld oder das Übergeben von Gutscheinen für Sie und/oder Ihre Mitreisenden.

5.3 Die Durchsetzung Ihrer Forderung setzt schließlich voraus, keinen anderen mit der Durchsetzung beauftragt zu haben. Beauftragen Sie uns, dürfen sie keine anderen Dienstleister (Rechtsanwälte, Inkassobüros oder andere private Stellen) sowie keine Verbraucherstreitbeilegungsstelle beauftragen. Ebenfalls dürfen Sie keine eigenen gerichtlichen Schritte gegen die Fluggesellschaft einleiten. Auch anderweitige Verfügungen über die Forderung sind untersagt.

  1. Wie kann FairinthAir diesen Dienst ohne Kosten für mich anbieten?

6.1 Rechtsdienstleister dürfen in Deutschland nur außergerichtlich tätig werden. Sind diese Bemühungen erfolglos, beauftragen wir in Ihrem Namen einen unserer Vertragsanwälte. Dafür benötigen wir eine von Ihnen unterzeichnete Untervollmacht. Diese Untervollmacht ermöglicht dem Anwalt, Erklärungen im Rahmen dieses Vertrags für Sie abzugeben und entgegenzunehmen. Die Kosten der Beauftragung eines unserer Anwälte tragen selbstverständlich wir.

6.3 Die weiteren Kosten der Rechtsverfolgung, Gerichtskosten, Anwaltskosten der Gegenseite und weitere denkbare Kosten tragen wir, wenn diese nicht von der Fluggesellschaft getragen werden.

  1. Dürfen wir uns mit den Fluggesellschaften außergerichtlich und gerichtlich einigen, einen Vergleich schließen?

7.1 In den Ihnen zur Verfügung gestellten Vertragsunterlagen stimmen Sie ebenfalls einem Handlungsrahmen zu. Unter Handlungsrahmen verstehen wir einen finanziellen Bereich, der angemessen ist, den durch Sie erlittenen Schaden wiedergutzumachen. Entschädigungen in Gutscheinen lehnen wir grundsätzlich ab.

7.2 Sie dürfen in keinem Fall mehr über die Forderung verfügen. Die Verfügung über eine Forderung ist nach unserem Verständnis

  • der Abschluss eines unwiderruflichen Vergleichs,
  • der Widerruf eines Vergleiches, dem wir zugestimmt haben,
  • zum Verzicht auf die Forderung,
  • eine Klagerücknahme,
  • o. ä. rechtsgeschäftliche Handlungen, die Einfluss auf den Bestand der Forderung als solche haben.

Vergleichen wir uns, werden die uns entstandenen Kosten von dem Vergleichsbetrag abgezogen. Uns können Gerichts-, Anwalts-, Gutachter- und weitere Kosten entstehen. Regelmäßig werden diese Kosten jedoch den Fluggesellschaften auferlegt.

  1. Ihre Rechte als Verbraucher: Sie haben ein Widerrufsrecht

Sind Sie ein Verbraucher gemäß § 13 BGB haben Sie ein Widerrufsrecht, über das wir Sie nachstehend belehren. Verbraucher sind Sie gemäß § 13 BGB, wenn Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, das heißt, eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das wir, wie folgt, belehren:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses (im Sinne der Ziffer 2.1), spätestens jedoch mit Erhalt dieser Widerrufsbelehrung.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

FairintheAir GmbH, Modersohnstraße 64, 10245 Berlin

gegenüber den Widerruf erklären. Dies erfolgt durch eine eindeutige Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail), die über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (s. u.) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die Dienstleistung von uns vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung erst nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung begonnen wurde und Sie vor Ausführung der Dienstleistung Ihrer Kenntnis bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung unsererseits verlieren.

Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen:

An:

FairintheAir GmbH, Modersohnstraße 64, 10245 Berlin

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung

Bestellt am:

Name des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s):

Datum:

Wir bestätigen Ihnen den Zugang des Widerrufs unverzüglich.

 

  1. Wie lange dauert der Vertrag, wie kann er beendet werden und was passiert, wenn wir uns uneinig sind?

9.1 Ihr Vertrag mit FairintheAir ist beendet, wenn wir die Forderung gegenüber der Fluggesellschaft realisiert haben. Das kann durch außergerichtliche Tätigkeit, gerichtliche Tätigkeit in unserem Namen oder durch einen unserer von Ihnen beauftragten Vertragsanwälte oder aber nach unserer Entscheidung, dass die Forderung nicht durchsetzbar ist, geschehen. Von letzterem werden wir Sie per E-Mail, Fax oder Post informieren und dabei die Gründe für unsere Einschätzung angeben.

9.2 Sollte sich herausstellen, dass Sie ihre Pflichten uns zu informieren und Unterlagen beizubringen schuldhaft verletzt haben, behalten wir uns vor, den Vertrag zu kündigen.

9.3 Wenn Sie sich gegen eine weitere Durchsetzung, vor Abschluss eines denkbaren gerichtlichen Verfahrens entschieden haben, haben wir gegen Sie Anspruch auf unser Honorar gemäß Punkt 4 dieses Vertrages.

9.4 Von der Europäischen Kommission wird eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereitgestellt. Wir ziehen es jedoch vor, mögliche Probleme direkt mit Ihnen zu klären. Daher nehmen wir an dem Verbraucherschlichtungsverfahren nicht teil. Bitte kontaktieren Sie uns in einem solchen Fall an [email protected]

  1. Zum Schluss

10.1 Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

10.2 Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen für die örtliche und internationale Zuständigkeit der Gerichte. Nur wenn Sie Kaufmann sind und im Zeitpunkt der Beauftragung in Deutschland sitzen, sind Berliner Gerichte für diesen Rechtsstreit zuständig.